Denkmalgeschützt, Teil 1

files/bilder2011/Bahnhofstrasse 78/BH78_1953.jpgDas aus dem Jahre 1918 stammenden Gebäude in der Bahnhofstrasse in Freudenstadt wurden ursprünglich als Wohungen für die am Hauptbahnhof stationierten Aufseher, Beamten, Lokomotivführer und Wärter genutzt. Nach dem Krieg, insbesondere in den letzten dreißig Jahren, verfielen die Häuser zusehends, obwohl sie unter Denkmalschutz stehen. Im Jahr 2006 wechselten dann aber die Besitzer und beide Gebäude wurden in Zusammenarbeit mit der Denkmalschutzbehörde kernsaniert. Dabei wurden unter Anderem die größtenteils beschädigten Stuckfriese aufwändig restauriert.